Zurück
Kopf-EANU


Liebe Leserin, lieber Leser,

hatten Sie schon Gelegenheit, in unser aktuelles Heft 4 der AktuellenGesundheitsnachrichten zu schauen? Neben Beiträgen aus Wissenschaftund Forschung der Krebsmedizin haben wir das aktuelle ThemaBrustkrebs in den Mittelpunkt gestellt. Im Februar 2012 hat es in Berlinzwei beachtenswerte Kongresse gegeben. „Integrative Therapie desMammakarzinoms“, so der Titel des ersten Kongresses. Erstmalig trafensich Vertreter der Schulmedizin mit Fachkollegen der Integrativen Medizinum Verbindendes zu suchen, zu diskutieren und voneinander zu lernen.Am zweiten Tag war das Programm ganz auf die Bedürfnisse derPatientinnen abgestimmt. Die Bilanz, so unsere Beobachtungen, isterfreulich und gilt nicht nur für Brustkrebspatientinnen, sondern demgesamten Spektrum der Integrativen Onkologie. Auch nach dem 30. Deutschen Krebskongress,der in Berlin stattfand, werden wir in unseren nächsten Heften der Aktuellen Gesundheitsnachrichtenweiter über Entwicklungen in der Krebstherapie informieren.




Heft Nr. 5 - Aktuelle Gesundheitsnachrichten

Sie haben längst erkannt, in jedem unserer Hefte gibt es neben Beiträgen anerkannter und namhafter Fachkollegen das Thema heute. Im Heft 5, das wir Ihnen hiermit ankündigen, steht das Thema Darmkrebs im aktuellen Focus. Nach Informationen des Robert-Koch-Institutes erkranken allein in Deutschland jährlich mehr als 73.000 Menschen an Darmkrebs. Die Erkrankung ist bei Männern in den letzten 30 Jahren um ein Drittel, bei Frauen um ein Viertel angestiegen. Erfreulicherweise gibt es aber auch positive Meldungen. Durch frühzeitige Diagnosen wurden viele Erkrankte geheilt, bzw. konnten lange mit guter Lebensqualität überleben. Frühzeitige Diagnosen können mit großer Sicherheit durch Vorsorgeuntersuchungen getroffen werden. Es gilt die Regel: Je früher Darmkrebs erkannt wird, umso besser sind die Heilungs- und Überlebenschancen. Deshalb unser Appell: Überwinden Sie Ihre Zurückhaltung gegenüber der Vorsorge, werden Sie aktiv.




Wir blicken über die Alpen

Wie schon in unseren Publikationen berichtet, gehen unsere Aktuellen Gesundheitsnachrichten dank der Förderung durch die Stiftung Günter und Regine Kelm aus der Schweiz auch an Krebsselbsthilfegruppen, Betroffene und Therapeuten in der Schweiz und in Österreich. Wir wollen Ihnen in den weiteren Heften Kliniken vorstellen, die sich einer ganzheitlichen Philosophie verpflichtet fühlen. Das aktuelle Klinikporträt stellt die Aeskulap Klinik aus Brunnen in der Schweiz vor. Die Aeskulap Klinik versteht sich als eine Einrichtung, die ganz auf den Menschen in seiner Gesamtheit ausgerichtet ist. Die Verbindung von Schulmedizin mit Komplementärmedizin zu einem ganzheitlichen Konzept in Bezug auf Diagnostik, Therapie und Prävention ist der komplexe Anspruch von Prof. Dr. med. Marcus Schuermann, Leiter der Onkologie.




„Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur“

Mit diesem Zitat von Max Frisch überschreibt Prof. Dr. med. Thomas Vogl seine Vita. Wir freuen uns, diesen international anerkannten Mediziner und mehrfachen Preisträger, eine Kapazität auf dem Gebiet der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie und Direktor des gleichnamigen Institutes am Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/ Main, für einen aktuellen wissenschaftlichen Beitrag in unserem Heft 5 gewonnen zu haben. Sein Thema für unser Heft „Mikrowellenablation von malignen Leber- und Lungentumoren“ Prof. Dr. Thomas Vogl wird Sie mitnehmen in seine neuesten wissenschaftlichen Erfahrungen dieser Krebstherapie.




Prävention mit TimJan

TimJan heißt in Südafrika „Wonderjuice“. Bei uns ist TimJan noch relativ unbekannt. Dieses Getränk wird aus dem Saft der Aloe-Ferox Pflanze (nicht zu verwechseln mit Aloe Vera) und südafrikanischen Rotwein hergestellt. Durch seine komprimierte Zusammensetzung enthält TimJan über 160 Vital- und Nährstoffe. Die Inhaltsstoffe haben eine direkte Auswirkung auf die Zellen, auf unser Immunsystem. TimJan kann vielfältige Wirkungen aufweisen so zum Beispiel die Verbesserung der Immunabwehr, schnellere Wundheilung nach Operationen oder Verletzungen, unterstützende Behandlung bei Diabetes, Gelenkschmerzen, Rheuma und Arthritis sowie eine Verzögerung der Zellalterung und Schutz vor freien Radikalen. Mehr Informationen über www.timjan.de Hier erfahren Sie auch, wo Sie TimJan erwerben können.




Themenvielfalt in den „Aktuellen Gesundheitsnachrichten“ – ein Rückblick:

Heft 3: Wie Krebs entsteht, Risikofaktoren, Integrative Krebstherapie – was bedeutet das, der Umfang der Therapie, Hyperthermie, Onkologische Netzwerke und wieder Tipps für Ihre Gesundheit.
Heft 4: Diagnose Brustkrebs, Mind-Body-Medizin im Rahmen der Integrativen Onkologie, Tumorchemosensitivitätstest, Tumorimpfung, Die Erkrankung verstehen, Rechte bewusst wahrnehmen, ein Ausstellungsbericht der berührt, Aroniabeeren für die Prävention und wieder aktuelle Informationen aus der Krebsforschung.

Möchten Sie uns Ihre Geschichte erzählen?
Welche Erfahrungen haben Sie als Patientin oder als Patient mit Ihrer Krebstherapie gemacht? Wenn Sie anderen Krebspatienten davon erzählen wollen, dann schreiben Sie uns bitte Ihre Geschichte. Vielleicht lesen Sie sie dann bald in einem der folgenden Hefte.

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Hinweise?
Dann schreiben Sie uns. Wir hoffen, dass auch dieser Newsletter wieder Ihre Zustimmung findet. Sollten Sie nicht weiter interessiert sein, teilen Sie uns das bitte mit. 

Bis dahin und bleiben Sie gesund! 

Ihr Dr. Wasylewski




Impressum:
Europäische Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin EANU
Dr. Wasylewski GmbH, Grottkauer Straße 24, 12621 Berlin,
Tel. (49) 030-55 15 82 48, www.eanu.de
Redaktion: Dagmar Moldenhauer