Zurück
Kopf-EANU
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir begrüßen Sie im neuen Jahr 2016 und wünschen Ihnen in einer Zeit, da die Welt aus den Fugen geraten zu sein scheint, Kraft und Mut, Hoffnung und viele friedliche zufriedene Momente. Wir wünschen Ihnen Gesundheit und eine gute Lebensqualität. Auch in diesem Jahr werden Sie unsere „NEWS – Integrative Krebstherapie“ wieder jeden zweiten Monat lesen können. Danke für Ihr Interesse.

 
 

Die neue Ausgabe (Nr. 20) der „Aktuellen Gesundheitsnachrichten“ ist erschienen.


Inhalt:

Das Team um Prof. Urich Keilholz, Direktor des CCC der Charité Berlin und Vizepräsident des Krebskongresses, berichtet über die komplexen Aufgaben der Krebsforschung. Prof. Münstedt, Frau Prof. Kraft und weitere Autoren haben wieder neues Wissen für Sie notiert.

 

 

 

 
 

Vor einigen Jahren prägte der amerikanische Biologe Leroy Hood den Begriff der P4-Medizin als strategische Vision, um Patienten besser zu behandeln. Das Kongressmotto des DKK 2016 „Krebsmedizin heute: präventiv, personalisiert, präzise und partizipativ“ greift die Leitgedanken der P4-Medizin auf und verweist damit auf eine Reihe von Paradigmenwechseln in der Onkologie, die sich derzeit vollziehen oder anbahnen.

Heute Schwerpunktthema - P wie präzise - die Präzisionsmedizin als Voraussetzung für eine bessere Krebsbehandlung

Genetisches Profiling: „In der Krebsmedizin ist die genetische Diagnostik mittlerweile unverzichtbar.“

Noch vor wenigen Jahren war die DNA-Sequenzierung ausschließlich ein Werkzeug der Grundlagenforscher. Mittlerweile hat diese Technik Einzug in die Klinik gehalten. Prof. Dr. Christoph Röcken, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Onkologische Pathologie in der Deutschen Krebsgesellschaft, erklärt, wie ein genetisches Tumorprofil erstellt wird und beschreibt die Herausforderungen.

Lesen Sie das Interview mit Prof. Dr. Christoph Röcken.

mehr lesen

 
 


Brustkrebs: Bluttest soll Früherkennung verbessern

Neues Verfahren könnte Mammographie ergänzen. Tumore in der Brust könnten vielleicht bald früher, zuverlässiger und schonender erkannt werden als bisher – mit nur wenigen Blutstropfen. Wissenschaftler aus Aachen arbeiten derzeit an einem Test, der zukünftig die Mammographie ergänzen und die Brustkrebs-Früherkennung ...

mehr lesen

 
 

Notwendige Folgestudien bei großen Lebertumoren für Individualisierung der Krebsbehandlung

Die Größe der durch einen Dickdarmkrebs gebildeten Lebermetastase ist entscheidend, ob von dieser Metastase Tumorzellen in die Blutbahn gestreut werden. Das würde für eine engmaschige Überwachung und eine eventuelle Chemotherapie nach der Operation sprechen.

mehr lesen

 



Bundesweit einzigartiges Beratungsportal für junge Menschen mit Krebs

Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs startet „Junges Krebsportal“. Die Diagnose Krebs bedeutet für junge Menschen auf mehrfache Weise eine existenzielle Bedrohung – nicht nur gesundheitlich, sondern auch finanziell und sozial. „Zu den unmittelbaren medizinischen ...

mehr lesen

 
 

Die Krebskommunikation unterbrechen - Forscherverbund will Signalweg von Krebszellen hemmen

Für das Wachstum bösartiger Tumoren ist häufig ein Defekt in den Kommunikationswegen der Zelle verantwortlich. Einer dieser Kommunikationswege ist der so genannte Hedgehog-Signalweg, der im Zuge einer Krebserkrankung überaktiv werden und ständig falsche Wachstumssignale an die Zelle funken kann.

mehr lesen

 




Überraschendes Signal steuert männliche Fruchtbarkeit

Spermienzellen reifen bei ihrer Passage durch den Nebenhoden aus und erlangen erst dabei die Fähigkeit, Eizellen zu befruchten. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg und dem Institut für Molekulare Biologie in Mainz entdeckten nun, dass Signalmoleküle der Wnt-Familie diesen Reifungsprozess koordinieren.

mehr lesen

 
 

Musiktherapie in der Palliativmedizin

Musiktherapie gilt seit über 30 Jahren als wirksame Maßnahme zur Förderung von Entspannung und Wohlbefinden von unheilbar Kranken. Es besteht dennoch ein Mangel an hochwertigen Untersuchungen für eine Beurteilung der psychologischen und ...

mehr lesen

 

Rückblick Symposium „Moderne Hyperthermie“ in Krakau

Am 14. November 2015 fand das Symposium „Moderne Hyperthermie“ in Krakau statt. Einen ganzen Tag lang informierten Ärzte, Wissenschaftler und Experten aus Europa und den USA über die neuesten Erkenntnisse aus der Hyperthermie.

mehr lesen

 
 


 


 

Arzneimittelkosten im Fokus

Immer wieder stehen die rasant steigenden Kosten für Arzneimittel im Fokus von Analysen und Betrachtungen. Dabei führen Krebsmedikamente und ...

mehr lesen

 
 

Magenkrebs durch Alkohol?

Der Zusammenhang ist noch umstritten, denn es trifft nur bei Menschen zu, die nicht mit dem Helicobacter pylori infiziert sind. Zwei Metaanalysen haben ...

mehr lesen

 

 
 

 

Krebsprävention mit mediterraner Ernährung

In Mittelmeerländern erkranken Frauen seltener an Brustkrebs. Eine Langzeitstudie hat den primärpräventiven Effekt ...

mehr lesen

 
 

Orangensaft ist gesünder als Orange

Eine Humanstudie der Universität Hohenheim hat es gezeigt: Nährstoffe aus pasteurisiertem Orangensaft werden doppelt so gut vom Körper aufgenommen wie aus der frischen Frucht.

mehr lesen

 

 
 

 

Prostatakarzinom: Sportliche Abstinenz vor PSA-Kontrolle?

Bei Läufern oder Fahrradfahrern wurde der Anstieg des prostataspezifischen Antigens (PSA) mit ihrer sportlichen Aktivität ...

mehr lesen

 
 

Umarmen kann so gut tun!

Wenn die richtigen Worte fehlen, die Angst hilflos macht, dann kann eine Umarmung im richtigen Moment für Betroffene sehr wohl tun. Einfache warme und ...

mehr lesen

 



 



 




 


Impressum:
Europäische Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin EANU
Dr. Wasylewski GmbH, Grottkauer Straße 24, 12621 Berlin,
Tel. (49) 030-55 15 82 48 - Fax (49) 030-55 15 82 49
www.eanu.de
Redaktion: Dagmar Moldenhauer, Danilo Geritz
Fotos: Uni Magdeburg, Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, DKK, DKFZ, Danilo Geritz, Fotolia.com - Shawn Hempel #60677536, Photographee.eu #62111164, auremar #90234776, eyetronic #76653489, itakdalee #90461356, kab-vision #79120947, PhotoSG #55173495, RioPatuca Images #95497078, Olesia Bilkei #83218332, Syda Productions #75656554


www.facebook.com/EANU.Berlin

Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, antworten Sie auf diese E-Mail mit dem Betreff "Newsletter abbestellen"
oder klicken Sie hier > Abbestellen