• Tom

Appell der Klinik Havelhöhe: Darmkrebsvorsorge nicht vergessen


Einen leidenschaftlichen Appell schickte uns Dr. Patricia Dé-Malter, Leitende Ärztin der Chirurgischen Abteilung im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe:

"Die Corona-Pandemie löst Ängste und Verunsicherungen aus, so dass sich viele Menschen bei leichteren Symptomen nicht beim Arzt vorgestellt haben, aus Angst, sich in der Praxis infizieren zu können. Auch Vorsorgeuntersuchungen wurden von vielen nicht wie gewohnt wahrgenommen.


Der folgenschwere Effekt zeigt sich nun: Es werden inzwischen deutlich mehr Darmkrebspatienten mit akuten Darmverschlüssen direkt über die Erste Hilfe aufgenommen. Ein rechtzeitiger Gang zum Hausarzt bei ersten Symptomen hätte manche dieser sehr akuten Fälle vermutlich verhindern können. Deshalb unser Appell : Darmkrebsvorsorge auch in Pandemiezeiten nicht vergessen!"



5 Ansichten0 Kommentare