• Tom

Brustkrebs: Eierstöcke während der Chemotherapie schützen!


Junge Patientinnen mit Brustkrebs sollten darauf achten, während der Chemotherapie die Funktion der Eierstöcke ausschalten zu lassen. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Schwangerschaft auch nach einer Therapie noch möglich ist. Dies kann durch die Gabe eines Gonadotropin-Releasing Hormon (GnRH)-Agonisten geschehen.

Ein dauerhafter Schaden der Eierstöcke kann als Nebenwirkung einer Chemotherapie gegen Brustkrebs auftreten. Die Folge kann eine Unfruchtbarkeit und ein verfrühtes Auftreten der Wechseljahre sein.

Quelle:

Lambertini M et al. Gonadotropin-Releasing Hormone Agonists During Chemotherapy for Preservation of Ovarian Function and Fertility in Premenopausal PatientsWith Early Breast Cancer: A Systematic Review and Meta-Analysis of Individual Patient–Level Data.

#Brustkrebs #Forschung #Therapie