• Tom

Brustkrebs: Rauchen gefährdet Erfolg der Strahlentherapie



Hat Rauchen einen Einfluss auf die Strahlentherapie bei Brustkrebs? Dieser Frage gingen Forscher in einer aktuellen Studie, veröffentlicht im Cancer Epidemiology, nach – und die Antwort ist eindeutig: Ja, das Risiko für einen Zweittumor ist erhöht!

Der Studie nach gibt es zwei negative Effekte, wenn während einer Brustkrebserkrankung weiter geraucht wird: das Risiko für einen Zweittumor steigt um das Zwei- bis Fünffache und der positive Effekt einer Strahlentherapie wird aufgehoben, das Sterblichkeitsrisiko steigt. Einen Zusammenhang zwischen Alkoholgenuss und erhöhten Risiken während einer Chemotherapie konnten die Forscher nicht finden.

Quelle:

Timony M et al. Smoking and alcohol drinking effect on radiotherapy associated risk of second primary cancer and mortality among breast cancer patients. Cancer Epidemiology 2018, 57:97-103

232 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Methadon: Bundesregierung offen für klinische Studien

53570 Menschen, darunter viele Krebspatienten, haben sich mit ihrer Unterschrift einer Petition dafür eingesetzt, die Wirkung von Methadon in der Krebstherapie klinisch zu erforschen. Anfang der Woche

Brustkrebs: Auch Männer können betroffen sein!

Bei Brustkrebs denken wir fast immer an Frauen. Dabei erkranken jährlich auch 700 Männer an dieser Tumorart! Im Brustkrebsmonat Oktober haben sich die Deutsche Krebshilfe und die Frauenselbsthilfe nac