• Tom

Brustkrebs: Rauchen gefährdet Erfolg der Strahlentherapie



Hat Rauchen einen Einfluss auf die Strahlentherapie bei Brustkrebs? Dieser Frage gingen Forscher in einer aktuellen Studie, veröffentlicht im Cancer Epidemiology, nach – und die Antwort ist eindeutig: Ja, das Risiko für einen Zweittumor ist erhöht!

Der Studie nach gibt es zwei negative Effekte, wenn während einer Brustkrebserkrankung weiter geraucht wird: das Risiko für einen Zweittumor steigt um das Zwei- bis Fünffache und der positive Effekt einer Strahlentherapie wird aufgehoben, das Sterblichkeitsrisiko steigt. Einen Zusammenhang zwischen Alkoholgenuss und erhöhten Risiken während einer Chemotherapie konnten die Forscher nicht finden.

Quelle:

Timony M et al. Smoking and alcohol drinking effect on radiotherapy associated risk of second primary cancer and mortality among breast cancer patients. Cancer Epidemiology 2018, 57:97-103