DKMS fördert Forschungsprojekte

Auch in diesem Jahr fördert die DKMS Stiftung Leben Spenden wieder bis zu vier Nachwuchswissenschaftler:innen mit vielversprechenden Forschungsprojekten im Bereich der Blutstammzelltransplantation und Zelltherapie. Der John Hansen Research Grant ist dotiert mit jeweils 240.000 Euro. Die Bewerbungsfrist endet am 3. Dezember.

Die DKMS ist bekannt als internationale gemeinnützige Organisation im Kampf gegen Blutkrebs. Mehr als 10,9 Millionen potenzielle Stammzellspender:innen sind dort registriert. Bis heute hat die DKMS in ihrer 30-jährigen Geschichte bereits über 94.000 Blutkrebspatient:innen eine zweite Lebenschance ermöglicht.

Darüber hinaus setzt sich die weltweit führende Stammzellspenderdatei mit Nachdruck auch im medizinisch-wissenschaftlichen Bereich dafür ein, die Überlebens- und Heilungschancen von Blutkrebspatient:innen weiter zu verbessern. Eine wichtige Säule ist dabei die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch den John Hansen Research Grant.