• Tom

Fisch senkt Risiko für Darmkrebs


Mit dem Essen von Fisch kann zum Beispiel das Darmkrebsrisiko deutlich gesenkt werden! Allerdings muss dies, so Forscher der Universität Oxford, regelmäßig geschehen und dreimal in der Woche. Bisher wurde immer vermutet, dass der schützende Effekt besonders bei fettreichen Fischarten wie Lachs und Thunfisch eintritt. Nach der neuesten Studie trifft er aber auch auf andere Fischsorten zu. Eine gesunde Ernährung besteht aus Vollkornprodukten, Ballaststoffen und Fisch. Fast Food, verarbeitete Lebensmittel und rotes Fleisch sollten nur selten gegessen werden.

4 Ansichten