• Tom

Gebärmutterhalskrebs: Änderungen in der Früherkennung!


Neu in der Früherkennung: Frauen ab 35 haben jetzt alle drei Jahre Anspruch auf eine erweiterte Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs. Die Untersuchung unterscheidet sich nun nach dem Alter: Frauen zwischen 20 und 34 Jahren können wie bislang einmal jährlich eine zytologische Untersuchung mittels Pap-Test erhalten, bei Auffälligkeiten kann sich weitere Diagnostik anschließen.

Frauen über 35 Jahren werden künftig alle drei Jahre zu einem Kombitest eingeladen. Dieser beeinhaltet einen Vaginalabstrich sowohl auf HP-Viren (HPV-Test) als auch auf Zellveränderungen (Pap-Test).

5 Ansichten