• Tom

Rauchen und Übergewicht sind vermeidbare Risikofaktoren


Nach einer neuen britischen Studie, die gerade in der Fachzeitschrift British Journal of Cancer veröffentlicht wurde, sind Rauchen und Übergewicht die wichtigsten vermeidbaren Risikofaktoren für Krebs. Fast 40 % der britischen Krebsfälle sind auf diese bekannten Faktoren zurückzuführen: also vier von zehn Neuerkrankungen an Krebs.


Bei zehn Krebsarten, darunter zwei der fünf häufigsten in Großbritannien (Lungenkrebs und malignes Melanom) betrug der Anteil bekannter Risikofaktoren an jeweils allen Fällen sogar mehr als 70%. Hierbei handelte es sich um Kaposisarkom, Gebärmutterhalskrebs, Mesotheliom, Analkrebs, Rachenkrebs, Nasenrachenkrebs, malignes Melanom, Lungenkrebs, Vaginalkrebs und Kehlkopfkrebs. Andere Risikofaktoren als Rauchen und Übergewicht/Fettleibigkeit, die für die Krebsentstehung eine Rolle spielten, waren zum Beispiel UV-Licht, Infektionen, Alkohol, beruflicher Kontakt mit Schadstoffen und Ernährungsfaktoren.


Quelle:

Brown KF et al. The fraction of cancer attributable to modifiable risk factors in England, Wales, Scotland, Northern Ireland, and the United Kingdom in 2015. British Journal of Cancer 2018, 118:1130-41


14 Ansichten