• Tom

Solarien: "Bräune ist nie gesund"!

Es ist natürlich verführerisch: der Winter war lang, die Haut ist käsig und irgendwo in der Nähe gibt es ein Solarium. Und hier drohen Gefahren nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche. Obwohl es seit dem Jahre 2009 ein gesetzliches Solariumnutzungsverbot für Minderjährige gibt, wird diese Regelung oft missachtet. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative, bundesweite Beobachtungsstudie „Nationales Krebshilfe-Monitoring zur Solariennutzung (NCAM)“ des Mannheimer Instituts für Public Health, Sozial- und Präventivmedizin (MIPH), die von der Deutschen Krebshilfe gefördert wird.



Und für Erwachsene gilt: „Bräune ist nie gesund, sondern ein Hilfeschrei der Haut. Jede Solariennutzung führt zu gesundheitlichen Schäden“, erläutert Professor Dr. Eckhard Breitbart, Dermatologe und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention. Dies zeigt auch die aktuelle Studienlage: „Wer vor dem 35. Lebensjahr regelmäßig einmal pro Monat Solarien nutzt, erhöht laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sein Risiko, an schwarzem Hautkrebs zu erkranken, um 60 Prozent“, so Breitbart. „Im Schulterschluss mit der WHO und der Strahlenschutzkommission raten wir daher dringend von jeder Solariennutzung ab.“

5 Ansichten