• Tom

Studie: Kaffeetrinker länger


Wir möchten ja gerne mal wissen, in welchen Situationen unser EANU-Newsletter gelesen wird. Inzwischen erreichen wir damit über 30.000 Menschen im deutschsprachigen Raum – und der ein oder andere trinkt jetzt sicherlich eine Tasse Kaffee dazu. Womit wir beim Thema wären: Kaffee. Eine neue Studie, veröffentlicht im Fachblatt „JAMA Internal Medicine“, kommt zu dem Ergebnis: Kaffeetrinken kann Teil einer gesunden Ernährung sein und Kaffeetrinker leben länger.

Unabhängig von der Art des Kaffees ergab sich ein enger Zusammenhang zwischen dem Ausmaß des Kaffeekonsums und der Sterbewahrscheinlichkeit: Im Vergleich zu denen, die gar keinen Kaffee tranken, sank das Gesamtsterberisiko bei einem Kaffeekonsum von zwei bis drei Tassen täglich um 12 Prozent und bei mehr als fünf Tassen pro Tag um bis zu 16 Prozent. Die Gene des Koffeinstoffwechsels hatten keinen Einfluss auf den untersuchten Zusammenhang. Wichtig: Aufgebrühter Bohnenkaffee scheint besser zu wirken als löslicher Kaffee. Nachteile von Kaffeegenuss wurden in der Studie nicht gefunden. Lassen Sie sich Ihre Tasse schmecken!


#Kaffee #GesundeErnährung #Krebsvorsorge