Der Gründer:
Dr. med. Andreas Wasylewski
www.dr-wasylewski.com

Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin und Nuklearmedizin, ärztlicher Leiter Tagesklinik und Gesundheitszentrum in Berlin, wissenschaftlicher Leiter der EANU.

 

Dr. Wasylewski ist geboren in Gleiwitz/Schlesien; Studium und Approbation in Kattowitz; einjähriges Stipendium der französischen Regierung: Onkologische Forschung in Paris, Institut Curie, Atomcentrum Sacley; Übersiedlung nach Deutschland; Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Münster, anschließend leitender Oberarzt an der Klinik für Radioonkologie im Krupp-Krankenhaus Essen; Heute leitender Arzt in der Tagesklinik und Gesundheitszentrum für Biomedizin, Naturheilverfahren und Tumorbiologie in Berlin. 

Seit vielen Jahren ist Dr. Wasylewski ärztlicher Leiter der Tagesklinik und Gesundheitszentrum und wissenschaftlicher Leiter der Europäischen Akademie für Naturheilverfahren und Umweltmedizin. 

Dr. Wasylewski ist Autor von über 150 wissenschaftlichen Artikeln und Co-Autor von drei Büchern. 

 
Die Förderung:
Kelm-Stiftung
www.kelm-stiftung.ch

Auf Grund von Erfahrungen und Beobachtungen aus der eigenen Krankheitsgeschichte und nachweisbaren Erfolgen mit naturheilkundlichen Zusatz-Verfahren bei der Behandlung eines Krebsleidens ist bei Regine Kelm der Wunsch entstanden, gemeinsam mit ihrem Ehemann Günter Kelm, eine gemeinnützige private Stiftung ins Leben zu rufen.


Die Grundidee der Stifter besteht darin, einen Beitrag zu leisten, damit die immer noch bestehende Kluft zwischen herkömmlicher Tumormedizin und Naturheilkunde überbrückt und der integrativen Krebstherapie zu größerer Akzeptanz und damit zu weiterer Verbreitung verholfen wird.


Die Stifter sind davon überzeugt, dass ein Umdenken in der Krebsbehandlung stattfinden sollte und dass dies von größtem Nutzen für die Patienten ist. Sie sehen ermutigende Anzeichen für eine Weiterentwicklung in der Krebsbehandlung:  Die Zahl der Krebskliniken mit Abteilungen für integrative Onkologie und die Zahl der Lehrstühle für Naturheilkunde an den Universitäten wächst.