• Tom

Brustkrebs: Macht Milch munter – oder kann sie krank machen?

„Milch macht müde Männer munter“ – kennen Sie diesen Werbespruch noch? Bei Frauen könnte der Spruch anders lauten: „Milch erhöht das Risiko für Brustkrebs“. In einer neuen US-amerikanischen Studie wird berichtet, schon der Konsum kleiner Mengen Kuhmilch könnte das Risiko erhöhen. Unklar sei aber, ob es direkt an der Milch oder an einem noch unbekannten Faktor liege, so die Forscher von der Loma Linda University in Kalifornien und Kollegen.

Verglichen mit Personen, die komplett darauf verzichteten, reichten bereits geringe Mengen Milch, um die Wahrscheinlichkeit für einen Tumor der Brust zu steigern: Bei einem viertel bis drittel Glas täglich waren es schon 30 % mehr, bei einem Glas à 237 ml die Hälfte mehr und bei zwei bis drei solcher Portionen stieg das Risiko um 70–80 %.  Keine Verbindung fanden die Autoren zum Konsum von Joghurt und Käse. Bei  Sojaprodukten und dem Auftreten von Brustkrebs konnte ebenfalls kein Zusammenhang hergestellt werden.

Quellen:

1. Fraser GE et al. Int J Epidemiol 2020; DOI: 10.1093/ije/dyaa007 

2. Pressemitteilung Loma Linda University


0 Ansichten