• Tom

Initiative Rosi für besseren Therapieraum an der Charité gestartet!

Aktualisiert: 15. Apr 2019


Eine tolle Aktion wurde gestern an der Berliner Charité gestartet: Mit der Rosi Crowdfunding Kampagne wird für die Umgestaltung der Chemotherapieräume der Frauenklinik gesammelt. „Die Initiative Rosi setzt sich für Frauen ein, die an Krebs erkrankt sind, wie zum Beispiel an Gebärmutterhalskrebs oder Eierstockkrebs. In den aktuellen, zweckorientierten Räumlichkeiten kreisen die Gedanken der Patientinnen um die Krankheit, denn alles erinnert daran. Mit einfach zu realisierenden Umgestaltungen können wir eine enorme Verbesserung der Behandlung bewirken“, erklären die Initiatoren Prof. Jalid Sehouli und Tina Müller.


Übrigens ist die Initiative Rosi benannt nach der verstorbenen Mutter von Tina Müller. Durch die Krebserkrankung von Rosi verbrachte sie viel Zeit in kalten Therapieräumen, an der Charité will sie dies nun ändern. Auch Prof. Sehouli setzt sich intensiv für das Wohlbefinden und den Lebensmut seiner Patientinnen ein: „Um Lebenskraft zu stärken, bietet der Therapieraum enormes Potenzial. Deshalb setzt die Initiative Rosi genau hier an und möchte diese Räumlichkeiten umgestalten“.


400.000 Euro sollten nun gesammelt werden. Infos gibt es hier:

www.startnext.de/rosi. In den sozialen Medien können Sie Rosi hier verfolgen: Facebook: https://www.facebook.com/initiativerosi, Instagram: https://www.instagram.com/initiative_rosi

43 Ansichten