• Tom

Krebs und Haustiere

Für viele Krebspatienten ist das Haustier ein guter Wegbegleiter durch die Krankheit. Es sollten aber einige Tipps beachtet werden, damit das eh geschwächte Immunsystem nicht noch mehr belastet wird. Das Robert-Koch-Institut rät: Lassen Sie Ihr gesundes Haustier regelmäßig vom Tierarzt auf Krankheiten und Befall mit Parasiten wie Flöhe oder Würmer untersuchen und entwurmen. Lassen Sie Ihr Tier impfen. Hat Ihr Tier alle notwendigen Impfungen, kann es nicht an Krankheiten erkranken, die auch für den Menschen ansteckend sind.

Waschen und desinfizieren Sie nach dem direkten Kontakt mit einem Tier Ihre Hände. Schlafen Sie nicht mit Ihrem Haustier im gleichen Zimmer. Waschen Sie regelmäßig die Decke, auf der Ihr Tier häufig liegt.


5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen