• Tom

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?



Die Diagnose Krebs ist auch verbunden mit einer hohen psychischen Belastung. Von einer Sekunde auf die andere verändert sich das Leben – das des Betroffenen und natürlich auch das des Umfeldes. In einer Datenbank des Krebsinformationsdienstes können Betroffene und Angehörige nach ausgebildeten Psychoonkologen suchen, die ambulant arbeiten. Hier der Link: https://www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/adressen/psychoonkologen.php

Der Krebsinformationsdienst achtet nach eigenen Angaben auf Qualitätsstandards bei den genannten Psychoonkologen: "Alle bei uns gelisteten Adressinhaber haben eine von der Deutschen Krebsgesellschaft anerkannte psychoonkologische Weiterbildung absolviert und verfügen über eine psychotherapeutische Qualifikation. Die meisten von ihnen sind als Psychologische oder Ärztliche Psychotherapeuten in einer Praxis tätig“, erklärt Doris Linz vom Krebsinformationsdienst. Experten gehen davon aus, dass mehr als die Hälfte aller Krebspatienten eine allgemein hohe psychische Belastung hat. Bei rund einem Drittel aller Betroffenen liegt sogar eine seelische Belastung mit Krankheitswert vor, beispielsweise eine Depression.

Einen interessanten Artikel lesen Sie auch hier: https://www.eanu.de/diagnose-krebs-und-jetzt

#PsychischeBelastung #DiagnoseKrebs