• Tom

Kombination aus Alkohol und Nikotin. Ein Gift, doppelte Wirkung.


Gut, den ein oder anderen Leser wird das Thema schlichtweg langweilen. Wir nehmen es in Kauf, wenn wir immer wieder neue Leser unseres Newsletters mit einer wichtigen Botschaft erreichen: Zigaretten und Alkohol für sich alleine erhöhen schon die Krebsgefahr deutlich. Beides zusammen, Alkohol und Nikotin, potenziert die Krebsgefahr. Man muss es deshalb immer wieder betonen: Verzicht auf Nikotin und Alkohol erhöht die Chance für ein gesundes Leben deutlich.

Im Rahmen der 15. Deutschen Konferenz für Tabakkontrolle erklärte Professor Helmut Seitz, Direktor des Alkoholforschungszentrums in Heidelberg, die Zusammenhänge der Krebsgefahr von Menschen, die sowohl trinken als auch rauchen. Das Hauptproblem nennt sich: Acetaldehyd. Es ist ein Stoffwechselprodukt beim Alkoholabbau im Körper – und ist krebsauslösend. Auch beim Zigarettenrauch ist Acetaldehyd beteiligt. Ein Gift, doppelte Wirkung! Alkohol ist eine krebsauslösende Substanz und Rauchen verstärkt die Gesundheitsgefahr durch biochemische Prozesse im Körper.


#Rauchen #Alkohol #Krebsprävention