Krebsrisiko genetische Erkrankungen




Krebsprädispositionssyndrome (KPS) sind genetische Erkrankungen mit erhöhtem Krebsrisiko. Etwa 10 Prozent aller Kinder und Jugendlichen mit einer Krebserkrankung sind hiervon betroffen. Aber auch bei Erwachsenen kann eine Krebserkrankung auf ein bislang unerkanntes Syndrom zurückzuführen sein. Bei begründetem Verdacht ist eine frühzeitige Überweisung der Krebsbetroffenen und ihrer Familien in die genetische Beratung wichtig. Aber wann ist ein Verdacht begründet? Die Webseite www.krebs-praedisposition.de liefert Hilfe bei der Diagnose und nennt Ansprechpartner.

Bereitgestellt wird der Service von einem engagierten Team aus Kinderärzten und Wissenschaftlern an den Standorten Heidelberg und Hannover.