• Tom

Deutschland Schlusslicht in der Lebenserwartung in Westeuropa


Die Lebenserwartung hat sich weltweit seit dem Jahre 1950 deutlich erhöht: bei Frauen von 52,9 auf 75,6 Jahre, bei den Männen von 48,1 auf 70,5 Jahre. Wer heute in Westeuropa auf die Welt kommt, der hat eine noch höhere Lebenserwartung: Mädchen auf 84,2 Jahre, Jungs auf 79,5 Jahre. Im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern ist die Prognose für Deutschland allerdings schlechter!

Warum ist das so? Pavel Grigoriev, Wissenschaftler beim Max-Planck-Institut für Demografische Forschung in Rostock: „Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, insbesondere jenen am Mittelmeer wie Spanien oder Frankreich, sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland stärker verbreitet.“ In Deutschland werde zu kalorienreich und zu fettig gegessen, der Tabak- und Alkoholkonsum sei höher, mangelnde Bewegung trägt ebenfalls dazu bei.

Den Forschungsergebnissen zufolge, die aktuell in der Zeitschrift „The Lancet „ veröffentlicht wurden, waren Bluthochdruck, Rauchen, Übergewicht und hohe Blutzuckerwerte die Todesursachen von knapp 28,8 Millionen Menschen weltweit. Fazit: Gesund leben bedeutet eine gesunde Ernährung, Abbau von Stress, weitgehender Verzicht auf Alkohol und Nikotin und ausreichend Bewegung.


2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen