• Tom

Forscher warnen: Keime in Salaten!


Salat und Rohkost sind ein wichtiger Baustein der gesunden Ernährung. Was ist aber mit den abgepackten und vorgeschnittenen Produkten, die es im Handel gibt? Das Bundesinstitut für Risikobewertung und das Julius-Kühn-Institut für Kulturpflanzenforschung warnen: In solchen Produkten wurden Keime gefunden, die resistent gegen gängige Antiobiotika sind, die Risiken sind noch nicht vollständig überschaubar.

Die Forscher des Julius-Kühn-Instituts hatten Keime in Supermarkt-Produkten gefunden, die als in Tüten abgepackte Mix-Salate verkauft werden. Diese Keime gelten im Normalfall als harmlos, können die Resistenzen gegen Antibiotika aber auch an krankmachende Bakterien im Körper weitergeben. Die Forscher kündigten weitere Untersuchungen an, raten aber Menschen mit einer eingeschränkten Immunabwehr zur Vorsicht. Darunter fallen auch Krebspatienten während einer Chemotherapie, Schwangere und ältere Menschen. Diese Gruppen sollten derzeit auf den Verzehr von vorgeschnittenen und verpackten Salaten verzichten! Lieber frische Salate verwenden und gründlich waschen!

Der vollständige Text kann hier nachgelesen werden: https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2018/40/resistente_keime__koennen_rohkost_und_salat_ein_gesundheitsrisiko_sein_-207735.html


#GesundeErnährung

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Deutschland Schlusslicht in der Lebenserwartung in Westeuropa

Die Lebenserwartung hat sich weltweit seit dem Jahre 1950 deutlich erhöht: bei Frauen von 52,9 auf 75,6 Jahre, bei den Männen von 48,1 auf 70,5 Jahre. Wer heute in Westeuropa auf die Welt kommt, der h

Bewertungsverfahren für ältere Krebspatienten empfohlen!

Wie läuft die Krebstherapie bei Betroffenen, die über 65 Jahre alt sind? Immerhin betrifft dies über 60 Prozent der Krebspatienten. Die onkologischen Fachgesellschaften und die gültigen Leitlinien emp