• Tom

Sein wichtigstes Spiel: Carl Ikeme, Nationaltorwart. Blutkrebs.


Für Deutschland ist die Fußball-WM schon vorbei. Schade, aber lassen Sie uns lieber über Carl Ikeme berichten, den langjährigen Torwart der nigerianischen Nationalmannschaft. Seit einem Jahr kämpft er nicht mehr um Tore und Punkte, er kämpft um sein Leben: Blutkrebs. Nach einem Bluttest während der letztjährigen Saisonvorbereitung mit seinem englischen Zweitligateam Wolverhampton Wanderers wurde bei ihm akute Leukämie diagnostiziert.


Als Zeichen der Verbundenheit hat der Nigerianische Fußballverband Carl Ikeme zur Weltmeisterschaft in Russland als 24. Spieler einen Ehrenplatz im Kader gegeben. Damit gehört Ikeme zum erweiterten Kader, auch wenn er aus gesundheitlichen Gründen nicht nachrücken könnte.

Pünktlich zur Weltmeisterschaft konnte sich nun Carl Ikeme mit einer positiven Nachricht zurückmelden. „Nach einem harten Jahr und einer intensiven Chemotherapie möchte ich alle wissen lassen, dass ich auf dem besten Weg der Genesung bin. Ich habe zur vollständigen Heilung immer noch Hürden zu nehmen, aber ich kann nun hoffnungsvoll nach vorne schauen und auf Normalität hoffen.“

In Deutschland erhält ein Mensch alle 15 Minuten die Diagnose Blutkrebs, weltweit kommt es alle 35 Sekunden zu der schockierenden Diagnose! Täglich spenden mehr als 20 DKMS-Spender Stammzellen oder Knochenmark für Patienten im In- und Ausland. Registrierungssets kann man sich ganz einfach hier bestellen: dkms.de

#Blutkrebs #Krebs